Tourist Office 3.0

Ideenentwicklung und Umsetzung

Was: Neudefinition des Tourist Office von morgen
Wo: Schweiz

Apps, interaktive Karten, Siri und Suchmaschinen – weshalb noch ins Touristinformationsbüro? Die wechselnden Kundenbedürfnisse und neuen Technologien machen ein Umdenken notwendig. Welchen Mehrwert können sie Touristen und Gästen in einer Region bieten? Welche Interaktion wird zukünftig gewünscht? Welche Synergien eröffnen sich in ländlichen Gegenden und in Feriendestinationen?

Gemeinsam mit Pilot-Destinationen entwickelt gutundgut ein Modell oder verschiedene Modelle für das Tourist Office 3.0. Dazu werden Bedürfnisse der betroffenen Zielgruppen analysiert, die Interaktion zwischen Tourismusorganisationen und Leistungsträgern sowie Gästen ausgewertet und Massnahmen in den Bereichen Inhalte, Infrastruktur und Organisation definiert. Die Umsetzung in den Pilot-Destinationen soll zur Erstellung eines Leitfadens für zukünftige Projekte dieser Art dienen.

Bereits nehmen Institutionen wie auch Universitäten am Projekt teil und sind bereit, sich an der Diskussion über die zukünftige Rolle der Tourist Information aktiv zu beteiligen. Das Projekt wird von Innotour unterstützt.

Versteckte Synergien haben wir auch hier aufgedeckt:
pfeil-u Gemeindezentrum

Frischen Wind haben wir auch in diesen Betrieb gebracht:
pfeil-jGastronomie Schwyz Tourismus