Mind the Gap

Ideenfindung, ortsbezogene Installation

Kunde: gutundgut Projekt
Was: Konzept, Ideenentwicklung, Architekturprojekt
Wo: Rotterdam, Niederlande
Wann: 2018
Konzept: gutundgut
Projektteam: gutundgut & Stichting de Natuurliijke Stad

„Mind the Gap“ ist eine temporäre Installation, eine Pop-up-Plattform in Erwartung der Umgestaltung des Hochbahn-Viadukts zur Parkanlage, die zu gegebener Zeit realisiert werden wird. An der grossen Zukunftsvision arbeiten jetzt schon viele Instanzen. Die kurzfristig machbare Installation „Mind the Gap“ zeigt mit Tatkraft auf, was in Zwischenzeit möglich ist.

Die Installation mit einer öffentlichen Plattform und einem Aussichtsturm soll der neue Treffpunkt im Nordteil von Rotterdam werden. Bewohner der Nachbarschaft feiern hier ihre Party. Die Unternehmer kommen am Freitagnachmittag zu einem Drink hierher. Schulen aus dem Quartier gestalten Wechselausstellungen.

Die Ästhetik der Installation folgt den Tugenden, für welche die Stadt Rotterdam bekannt ist, Innovation und Pragmatismus. Die Plattform im Gerüstebau kann schnell realisiert werden und der Fokus liegt auf einem Neuerlebnis der Stadt und des öffentlichen Raumes. Die Neugier ist gross, wie es auf dem Dach des längsten Gebäudes von Rotterdam sein wird, dem Traum vieler Studien, aber auch vieler Sackgassen. Es ist derzeit nicht erlaubt, auf dem Dach des Hochbahn-Viadukts zu stehen. Die Installation ist daher ein Parcours über den Viadukt hinweg, mit einem Zwischenraum, ohne das Dach des Viadukts zu berühren – Mind the Gap.

Auch hier haben wir eine Ausstellung gestaltet:
pfeil-i Tourismusecke Arosa

Innovative Ideen für die Stadt entstehen hier:
pfeil-j Green Marathon