Das Büro/Die Oberstube

Umbau

Kunde: Woonbron Ontwikkelbedrijf, Rotterdam
Was: Ideenentwicklung, Architektur
Wo: Rotterdam, Niederlanden
Wann: 2010 – 2012
Architekten: Krill Architecture, Christian Müller (CMA/gutundgut)
Fotografie: Jeroen Musch, Rotterdam
Auszeichnungen: Rotterdam Architekturpreis 2013, Nomination

Das Bauprojekt Das Büro/Die Oberstube wurde für junge Leute in Rotterdam entworfen und entwickelt. 24 Studios mit Kochnische und gemeinsamen Sanitäreinrichtungen sind in der Oberstube untergebracht. Davon sind zwölf Studios für Jugendliche aus Wohnheimen bestimmt, die wöchentlich hier einige Stunden professionelle Begleitung erhalten. Die anderen zwölf Studios sind für Jugendliche realisiert, welche ihrerseits im Berufsleben stehen und eine Vorbildfunktion für die anderen einnehmen können.

Mit 475 m2 Nutzfläche bietet Das Büro kleinen Start-up Unternehmen Raum. Die vollverglaste Gebäudeecke beherbergt ein kleines Café mit Treffpunkt für Ideen- und Erfahrungsaustausch der jungen Berufstätigen mit Menschen aus der Nachbarschaft.

Für dieses Bauprojekt wurden fünf ehemalige Wohnungen und ein Ladengeschäft an der Kreuzung Duysstraat und Rochussenstraat in Rotterdam West miteinander kombiniert, transformiert und nachhaltig entwickelt. Die Architekten haben bei diesem denkmalgeschützten Gebäude ihre Erfahrung in Restaurierung als auch in zeitgenössischer Detailierung zur Geltung gebracht.

Die Architekten beschlossen einer archäologischen Herangehensweise zu folgen. Jede Epoche des Hauses wurde freigelegt und als Zeuge der Geschichte bewahrt. Die Notizen der ersten Bauleute, welche in Bleistift und Kohlenstift auf Wände skizziert wurden, kommen ebenso zur Geltung wie Rauchspuren entfernter Kamine. Die neuen Dachgauben, in Cortenstahl ausgeführt und rahmenlos detailliert im aktuellen Projekt, sind durch die Denkmalschutzbehörde als folgerichtig in dieser Entwicklung beurteilt worden.

Auch hier wurden Synergien genutzt:
pfeil-u Zentrum Küsnacht

Auch hier wirkt Architektur von gutundgut:
pfeil-q Villa Vals